Die CDU-Fraktion im Weikersheimer Gemeinderat nimmt die Nachricht über die Bundesförderung in Höhe von drei Millionen Euro für das Hallenbad Weikersheim mit Freude zur Kenntnis. In einer für den Mittwoch kurzfristig angesetzten digitalen Sitzung eines Teils der Gemeinderatsfraktion und des CDU-Stadtverbands, konnte der Fraktionsvorsitzende Peter Rösch die erfreuliche Nachricht verkünden.

Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Weikersheimer Gemeinderat zur Gewährung des Zuschusses für das Hallenbad Weikersheim

Die CDU-Fraktion im Weikersheimer Gemeinderat nimmt die Nachricht über die Bundesförderung in Höhe von drei Millionen Euro für das Hallenbad Weikersheim mit Freude zur Kenntnis.
In einer für den Mittwoch kurzfristig angesetzten digitalen Sitzung eines Teils der Gemeinderatsfraktion und des CDU-Stadtverbands, konnte der Fraktionsvorsitzende Peter Rösch die erfreuliche Nachricht verkünden.

Der CDU-Fraktion ist die geplante Sanierung des Hallenbades sehr wichtig, um einen zeitgemäßen Badebetrieb für die Schulen, die Weikersheimer Bürger und auch für die DLRG zu gewährleisten. Das Bad verzeichnet eine hohe Auslastung und erfreut sich großer Wertschätzung in der Bevölkerung.
Der Gemeinderat hat sich schon seit mehreren Jahren mit der Sanierung des Hallenbads und den möglichen Alternativen intensiv auseinandergesetzt, zuletzt in der Herbstklausur 2019.

Rösch führte aus, dass er einen großen Dank für die Verantwortlichen im Bund für die Entscheidung zu Gunsten von Weikersheim aussprechen möchte. Besonders bedanken möchte er sich bei unserer örtlichen CDU-Bundestagsabgeordneten, Nina Warken MdB, welche sich durch mehrere Vor-Ort-Besuche ein detailliertes Bild über die Situation des Hallenbads gemacht hatte und dieses nach Berlin getragen, um hier anschließend eine Lösung zu suchen. Als mehr als lobenswert empfand Rösch zudem die Zusammenarbeit mit den CDU-Bundestagsabgeordneten Nina Warken und Alois Gerig und den Landtagsabgeordneten Wolfgang Reinhart, was hier wieder exemplarisch wurde, besonders im Hinblick auf die exakte Sondierung etwaiger Förderprogramme.

Norbert Beck, Bürgermeisterstellvertreter, bedankte sich bei Bürgermeister Kornberger für die detaillierte Aufbereitung der Antragsunterlagen und für die weitsichtige Entscheidung, rechtzeitig die entsprechenden Sanierungsalternativen mit fundierten Unterlagen im Gemeinderat zur Diskussion und Entscheidung zur stellen.

Weikersheim, den 04.03.2021
Peter Rösch
CDU-Fraktionsvorsitzender

« Stellungnahme der CDU-Fraktion zu den beiden Bauanträgen für die Windräder in Queckbronn vom 25.02.2021 Stellungnahme der CDU-Fraktion zum Rechnungsabschluss 2019 der Stadt Weikersheim »